Austausch und Information

Kooperation mit der DMSG Niedersachen e.V. - 1. Uelzener Multiple-Sklerose-Forum für Patienten und Interessierte im Helios Klinikum Uelzen

Die Zahl der Patienten mit erstdiagnostizierter Multipler Sklerose (MS) steigt kontinuierlich. Deutschlandweit leiden rund 150.000 Menschen an der chronischentzündlichen Erkrankung des Nervensystems. Um über neue Behandlungsmöglichkeiten zu informieren und einen Ort zum Austausch zu schaffen, lädt die Abteilung für Neurologie am Helios Klinikum Uelzen in Kooperation mit der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Niedersachsen e. V. Patienten und Interessierte am Mittwoch, 13. Februar, von 17 bis 19 Uhr zum 1. Uelzener Multiple-Sklerose-Forum ins Klinikum ein.

„In unserer MS-Spezialambulanz betreuen wir etwa 400 Patienten pro Jahr, sowohl stationär als auch ambulant. Die Erkrankung verläuft bei jedem Patienten individuell. Nichtsdestotrotz kommen in den Gesprächen immer wieder ähnliche Fragen auf, die wir bei der Zusammenstellung des Programms berücksichtigt haben“, sagt Dr. Jens Schaumberg, Chefarzt der Abteilung für Neurologie. Auf die Besucher des 1. Uelzener Multiple-Sklerose-Forums warten drei jeweils 20-minütige Vorträge. Dr. Schulamith Krüger, Leitende Oberärztin der Abteilung für Neurologie, informiert zu den neuen Therapie-Optionen bei Multipler Sklerose. Oberärztin Inga Werner erläutert die Entstehung und Therapie der Spastik als Begleitsymptom der Multiplen Sklerose. „Ernährungstherapie bei Multipler Sklerose – Was ist möglich?“ lautet das Thema des Vortrags von Diplom-Oecotrophologin Dr. Petra Goergens. Im Anschluss an die Vorträge beantworten die Referentinnen Fragen und stehen für Gespräche zur Verfügung.

„Ich freue mich sehr, dass wir den Patienten im Helios Klinikum Uelzen ab sofort auch eine Außensprechstunde mit insgesamt vier Terminen pro Jahr anbieten können“, sagt Waltraut Heus, Leiterin der DMSG-Beratungsstelle Winsen/Lüneburg. Am 14. März, 13. Juni, 12. September und 12. Dezember (jeweils donnerstags) haben Erkrankte und Angehörige von 14 bis 16 Uhr Gelegenheit, sich im Uelzener Krankenhaus rund um das Thema Multiple Sklerose beraten zu lassen und sich über die Angebote der DMSG zu informieren. Die Terminvergabe erfolgt nach telefonischer Anmeldung über die DMSG Beratungsstelle Winsen/Lüneburg unter (04171) 6 29 24. Multiple Sklerose gilt im Volksmund als Krankheit mit den tausend Gesichtern. Sie verläuft meist schubförmig und kann das Gehirn, das Rückenmark und die Sehnerven befallen. Die ersten Symptome treten meist im jungen Erwachsenenalter auf und können unter anderem Muskelschwäche und Lähmungen, Sehstörungen, Spastiken, Taubheitsgefühle sowie Schmerzen in Händen und Beinen hervorrufen. MS ist nicht heilbar, der Verlauf der Erkrankung kann jedoch durch eine frühe Diagnose und Behandlung begünstigt werden.

Anmeldungen für das 1. Uelzener Multiple-Sklerose-Forum nimmt Elke Theil per EMail an elke.theil@helios-gesundheit.de oder telefonisch unter (0581) 83-1501 entgegen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben