Ausbildung klarmachen

Jugendberufsagentur hilft

Das Halbjahreszeugnis in der Tasche und der Ausbildungsvertrag? Wer jetzt kurz stockt, sollte keinesfalls länger warten, sondern aktiv werden. Anlaufstelle ist die Jugendberufsagentur in Uelzen. Die Beratungs- und Vermittlungsfachkräfte stehen für Fragen rund um den Berufseinstieg, Hilfen und Unterstützungsangebote bereit. Außerdem haben sie einen Überblick über die freien Ausbildungsstellen in der Region. In den kommenden Monaten wird sich noch viel auf dem Ausbildungsmarkt bewegen. Kerstin Kuechler-Kakoschke, Vorsitzende der Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen: „Es lohnt sich, über den Tellerrand zu schauen und auch unbekanntere Berufe zu entdecken. Unsere Region bietet gute Perspektiven für einen Berufseinstieg und Entwicklungsmöglichkeiten während der Ausbildung und im späteren Berufsleben“.

Termine bei der Berufsberatung können einfach online unter www.arbeitsagentur.de/eservices oder telefonisch unter der kostenfreien Rufnummer 0800 4 5555 00 vereinbart werden.

Landkreis Uelzen

Seit Oktober wurden der Arbeitsagentur in Uelzen insgesamt 515 Ausbildungsstellen gemeldet, ein Plus von 5,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Gleichzeitig suchte 422 Jugendliche die Berufsberatung auf. Das waren 14,2 Prozent weniger als im Vorjahr.

Die Jugendberufsagentur
Jugendliche haben seit August 2016 nur noch eine Anlaufstelle, wenn es um den Start in das Berufsleben geht: die Jugendberufsagentur Uelzen (JBA) in der Lüneburger Straße 72. Die JBA ist eine Kooperation von Arbeitsagentur, Berufsbildende Schulen, Jobcenter und Landkreis. Unterstützt wird diese Zusammenarbeit durch die Niedersächsische Landesschulbehörde.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben