Themen

Aktuelles

  • Mehr Freude am Christbaum

    So bleiben die Nadeln am Baum Früher wurden Christbäume meist erst am Heiligabend aufgestellt, heute verbreiten sie oft schon in der Adventszeit in den Wohnzimmern Weihnachtsstimmung. Damit sie bis in den Januar schön aussehen, kann man einiges tun, das fängt schon bei der Auswahl des Baumes an: Fichten nadeln schneller als Tannen. Am haltbarsten sind Nordmanntannen, auch nach Wochen verlieren Weiter lesen...

    mehr lesen
  • Weihnachtsbaumkauf mit gutem Gewissen

    Hauptsache, gerade und symmetrisch gewachsen und nicht so teuer – das sind auch heute noch die wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Weihnachtsbaums, aber immer mehr Menschen achten auch auf die Ökobilanz. Zwischen 23 und 25 Millionen Weihnachtsbäume stehen jedes Jahr bei uns in den Wohnzimmern. 90 Prozent der Bäume stammen aus Deutschland, viele werden jedoch in großen Plantagen angebaut, wo Weiter lesen...

    mehr lesen
  • Zu jedem Stein eine Geschichte

    Ein Gespräch über Grabsteine und Trauerkultur Petra Meyn ist ein fröhlicher Mensch mit ansteckendem Lachen. Dass sie gern mit Menschen zu tun hat, ist schnell zu merken. Beruflich allerdings ist sie meist Ansprechpartnerin in traurigen Zeiten: Zu ihr geht, wer einen Grabstein braucht. Im Steinmetz-Betrieb ihrer Familie, den der Schwiegervater Herbert einst aufbaute und den ihr Mann Michael übernommen hat, Weiter lesen...

    mehr lesen

Feuilleton

  • Über Visionen und unkonventionelle Zusammenarbeit

    Wie Uelzen zu seinem bunten Bahnhof kam Das Erscheinungsbild des Uelzener Hundertwasser-Bahnhofs soll verbessert werden, das ist die gute Nachricht zu dessen 20. Geburtstag! In manchen seiner Ecken gibt der Jubilar nämlich ein seinem Alter untypisches, desolates Bild ab. Da bröckeln die Fliesen und liebevoll gepflegt sieht auch anders aus. Aber jetzt ist eine Investition in Höhe von 106 000 Euro Weiter lesen...

    mehr lesen
  • Chemnitz jubelt

    Ausgerechnet nach Sachsen geht der Titel Europäische Kulturhauptstadt 2025 Aus Sachsen kommen ja eher die nicht positiven Nachrichten. Beispielsweise kürzlich die, dass es in diesem Bundesland so viele Rechtsextreme wie seit 30 Jahren nicht mehr gibt. Deren Zahl stieg, laut dem neuesten Verfassungsschutzbericht, im Vergleich zum Vorjahr von 600 auf 3400. Die Anzahl der Gewaltorientierten unter ihnen kletterte um ein Weiter lesen...

    mehr lesen
  • Neunmal Beethoven

    Hinrich Alpers legt CD-Box mit den Sinfonien des Wiener Meisters vor Es war ein Marathon. Aber der Pianist Hinrich Alpers ist einem Extremsportler nicht unähnlich. Er spielte das Klaviergesamtwerk von Maurice Ravel ein (honens 2015) und bescherte den Konzertbesuchern nicht nur dieses Landkreises mit den 32 Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven musikalischen Hochgenuss (2014/15). Er widmete sich Schumann (honens 2008) Weiter lesen...

    mehr lesen

Ihre News

  • Zwischen Klima- und Coronakrise

      Sie fordern einen konsequenten Kohleausstieg, 100 Prozent erneuerbare Energien, die Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels. Die Rede ist natürlich von Fridays for Future und der weltweiten Klimabewegung, die Greta Thunberg losgetreten hat. Uelzen hat seine eigenen Ortsgruppen, neben der Jugend auch die Parents, deren Untergruppe Seniors for Future ebenfalls ihren „SenfF“ dazugibt. Die Ursprünge von Farmers for Future liegen sogar hier Weiter lesen...

    mehr lesen
  • Frauen für Frauen

    „Ich weiß gar nicht, ob ich hier so richtig bin.“ Diesen Satz hören Karoline Mann und ihre beiden Kolleginnen sehr häufig. Und in der Regel sind die Frauen, die diesen Satz sagen, bei ihnen genau richtig. Die drei Sozialpädagoginnen sind für das ‚Frauen- und Kinderhaus Uelzen‘ und die beiden angegliederten Beratungsangebote tätig. „Wir sind 24 Stunden sieben Tage die Woche Weiter lesen...

    mehr lesen
  • Rent a Wildpark – Eure Stunden allein im Wildpark Müden

    (Müden/Örtze 06.11.2020) Der Wildpark Müden macht einen Park-Besuch auch während der vorübergehenden Schließung für alle Tierfreunde möglich und möchte verdeutlichen wie wichtig Tierparks, Zoos und Wildgehege, gerade in der Coronapandemie, als soziale und gesellschaftliche Bestandteile sind. Gerade um den Familienzusammenhalt zu festigen, wissbegierige Tierfreunde mit dem Bildungsauftrag nicht im Stich lassen und um einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie beizutragen, Weiter lesen...

    mehr lesen