Kategorie Archive: Feuilleton

Die Verhältnisse, die sind nicht so

Theatersaison in Bad Bevensen mit Bert Brechts „Die Dreigroschenoper“ eröffnet An diesem Theaterabend stimmt alles: Die kleinen Gesten und die großen Posen. Die Melange zwischen Erbauung, Botschaft und Erschütterung. Und die schauspielerischen und gesanglichen Darbietungen in einer wunderbaren Ensemblearbeit. In der Regie von Bettina Rehm eröffnete das Theater für Niedersachsen (TfN) die Saison im Theater…
Mehr lesen

Der jüngste Tag ist vorverlegt

TheaterKompagnieStuttgart spielte „Jedermann“ zum Saisonauftakt in Uelzen Vielleicht könnte man mit Heinrich Heine beginnen: „Es ist eine alte Geschichte, doch ist sie immer neu…“ Schon im Evangelium nach Lukas steht die Mär vom reichen Manne, der sich selbstzufrieden zurücklehnt und an den Tod keinen Gedanken verschwendet. So einer ist Jedermann, wir wissen es. Hugo von…
Mehr lesen

Der bajuwarische Weltmann

Holdenstedter Schlosswoche würdigt Richard Strauss anlässlich seines 150. Geburtstages Der Musiker, der von Hector Berlioz und Franz Liszt herkam, der Wagner verehrte und nachstrebte und Mozart lebenslang für sich bewahrte – Richard Strauss hat wie kaum einer die Musikkultur Mitteleuropas Ende des 19. Jahrhunderts verkörpert. Zwischen der Ichbezogenheit dieser Epoche und der Morbidität des fin…
Mehr lesen

Gottfrieds Königin

Im sächsischen Freiberg feiert man derzeit 300 Jahre Große Silbermannorgel Der Organist wuchtet Bachs Anfangsakkorde von Toccata und Fuge d-moll (BWV 565) vors Ohr der Zuhörer und – denen steht fast der Atem still. Was für eine Kraft! Welcher Glanz! Das drangvoll-stürmische Werk, noch von Buxtehude beeinflusst, bietet gravitätisches Volumen und Poesie im Leisen, ist…
Mehr lesen