Kategorie Archive: Feuilleton

Gottes Mittwochsgeschichten

Im Kloster Ebstorf wird monatlich über Bibelgestalten gelesen und erzählt Da ist in aller Stille eine Reihe entstanden, die im Jahr 2014 zwischen 150 und 200 Besucher anzog. „Wir wollten“, so sagt Äbtissin Erika Krüger, „dass sich die Leute mal wieder mit den Geschichten aus der Bibel beschäftigen.“ Wir – das hieß in diesem Fall…
Mehr lesen

„Lieb Vaterland, magst ruhig sein…“

Theater für Niedersachsen mit beeindruckender Collage zum I. Weltkrieg „Es ist doch immer noch Krieg! Leckt mich am Arsch!“, schreit Adolf Reisiger, der Protagonist in Edlef Köppens Roman „Heeresbericht“ aus der Nervenheilanstalt heraus am Ende verzweifelt. Oder wütend? Und welchen Krieg meint er überhaupt mit „immer noch“? Den Brand in  Europa von 1914 bis 1918…
Mehr lesen

„Rosen, Tulpen, Nelken….“

Arboretum Melzingen eröffnet die Saison - Blumenpostkarten-Ausstellung ist bis zum 4. Mai 2015 zu sehen Wussten Sie, liebe Leser, dass es bis ins Jahr 1905 unüblich war, eine Postkarte in unserem heutigen Sinne zu beschreiben? Die Rückseite nämlich, die wir als Urlauber oder als einer von ähnlichem Glücke Kündender füllen, war ausschließlich der Anschrift vorbehalten.…
Mehr lesen

Behaglichkeit verweigert

„PoetenPack“ aus Potsdam spielte George Taboris Farce „Mein Kampf“ „Das ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft“, zitiert Frau Tod. Verführerisch in Schwarz und Nerz gewandet. Der junge Mann verbeugt sich devot wie galant, ganz Wiener Charme, deutet einen Handkuss an und erwidert: „Sie können sich auf mich verlassen, gnädige Frau!“ Dann schreiten beide die große…
Mehr lesen