Kategorie Archive: Feuilleton

Ein Halleluja auf Erik

Kantor Erik Matz blickt auf 20 Jahre in Uelzen zurück und durfte das feiern „Hallo, Erik! Lieber Erik! 20 Jahre sind um“, stimmten die Sänger der St.-Marien-Kantorei auf Georg Friedrich Halleluja-Händels Noten an. Und weiter: „Dank von denen, die hier heute singen…. Das klingt wunderbar, mal besser, mal schlimmer. Alle singen mit im Chor –…
Mehr lesen

Ein Drummer am Flügel

Woojin Kim donnerte sich in Medingen durch Partituren von Bach, Beethoven, Schumann, Ravel und Strawinski. Als Instrumentalist darf man immer Gewissheiten verweigern oder unterminieren, Publikumserwartungen nicht erfüllen. Was Woojin Kim als dritter in der Reihe der „Jungen Pianisten“ bot, hatte mit dieser Art der künstlerischen Freiheit jedoch wenig zu tun. Die gute Nachricht zuerst: Ohne…
Mehr lesen

Blaue Stunden per Mail

Ann-Cathrin Sudhoff und Ralf Bauer verfingen sich als Emmi und Leo im Netz Was hilft Ihnen gegen Nordwind, liebe Leser? Gegen die täglichen kleinen Niederlagen, die Überforderungen? Was gäbe es für ein Mittel gegen die raue Luft, die einem viel zu oft entgegenbläst in Form von Lieblosigkeit, Zurückweisung oder Ignoranz? Als Rezept hülfen ein wenig…
Mehr lesen

Drei Stunden mit zwei Meistern

Hinrich Alpers ist in seinem Beethoven-Sonaten-Parcours bei Konzert Nr. 6 angekommen Musik kommt anders in unser Inneres als Sprache: unmittelbarer, vernunftfreier. Mit Musik teilen wir eine Empfindungsvollkommenheit wie nirgendwo sonst. Deshalb besitzen Musiker diesen Verzauberungsspielraum, der sie für uns zu besonderen Menschen macht. Und genau das, Empfindungsvollkommenheit und Verzauberung erlebten die Zuhörer erneut, auch im…
Mehr lesen