Kategorie Archive: Feuilleton

Ambrosia malt alles schön

Kammeroper Köln reiste mit Orpheus auf den Olymp und in die Unterwelt Was wird aus einer Frau, die ihren Gatten verabscheut und sich in die Arme des Erstbesten wirft, um die sich am Ende aber Jupiter und Pluto streiten? Sie wird Bacchus zu Fraß vorgeworfen als Bacchantin! Der Gott des Weines trinkt sich jede schön.…
Mehr lesen

Nur Zirkus

Burghofbühne Dinslaken gastierte mit „Bunbury“ von Oscar Wilde Oscar Wilde – das sind geistvoll-paradoxe Bonmots, verblüffende Frechheiten und glänzende Sottisen! Wilde, der Dandy, der nichts ernst nahm, der hochmütig, fantasievoll und spöttisch über alle und alles her zog und mit viel Charme albern zu sein verstand. Der Dichter der aphoristischen Eleganz, auch Arroganz, den die…
Mehr lesen

Purer Glanz

Alle Jahre zum 3. Advent: Weihnachtsoratorium mit der St. Marien Kantorei Da jubilierten sie wieder, die Engel und Engelinnen (oder wie heißt deren weibliche Form?) der St. Marien Kantorei unter der Leitung von Erik Matz. Ein opulentes Ensemble im Vereine mit den Solisten und dem (aufgestockten) Kammerorchester Uelzen. „Jauchzet, frohlocket!“, dieser Chorsatz in D-Dur, Bachs…
Mehr lesen

Zwischen Weltliteratur und Gebrauchsprosa

Vorgelesen: „Kulturstation“ lud zur „Blauen Stunde“ ins Kloster Medingen Vorlesen ist schön. Obgleich man dabei auch eine Menge von sich preisgibt, wenn man sein Lieblingsbuch anderen vorstellt oder eine Empfehlung in Sachen Literatur gibt. Der Bad Bevenser Kulturverein „Kulturstation“ erfand seine „Blaue Stunde“, in der Menschen genau das tun (sollen). Am Wochenende traf man sich…
Mehr lesen