Saisonbeginn mit Aktionen

Museumsdorf Hösseringen startet ins Jahr 2019

Am Freitag, dem 15. März beginnt die diesjährige Saison im Museumsdorf Hösseringen. Bereits am ersten Sonntag nach dem Saisonstart, dem 17. März, findet von 10.30 bis 17 Uhr ein abwechslungsreicher Tag mit Handwerksvorführungen und Kinderaktionen statt: In der Schmiede zeigt der Schmied sein traditionelles Handwerk und das Sägegatter aus der Zeit um 1920 ist in Betrieb. Ein Seiler zeigt, wie früher Seile hergestellt wurden. Die kleinen Besucher können sich auf Mitmachaktionen freuen und in der Schmiede sowie beim Seiler auch selbst einmal ausprobieren, wie die Menschen früher gearbeitet haben. Um 11 Uhr und um 14 Uhr führt der stellvertretende Museumsleiter Dr. Björn Thomann durch das Imkerhaus aus Eschede.

Hilfe für die Vogelwelt im Winter steht für Kinder am Samstag, dem 23. März auf dem Programm. Von 11 bis 14 Uhr bauen Kinder ab 6 Jahren unter Anleitung von Waldpädagogin Ulrike Witte-Spohr Nistkästen für Vögel. Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung bis zum 20. März bei Ulrike Witte-Spohr, Tel.: (05837) 140103, Mobil: 0170-3445387, E-Mail: uspohr@gmx.de, nötig.

Ein zweitägiges Seminar „Einführung in historische Holzverbindungen“ findet am Wochenende 30. und 31. März statt. Matthias Kiemann erläutert die Vor- und Nachteile verschiedener Holzarten für den Fachwerkbau und führt in historische Holzverbindungen wie zum Beispiel Verzapfung, Verblattung und Verkämmung ein. Die Kosten inklusive Eintritt und Material betragen 96,00 Euro. Anmeldung bis zum 29.3.2019 bei Matthias Kiemann, Tel.: (05148) 911927, Mobil: 0151-11800201, E-Mail: matthias-kiemann@t-online.de.

Im April geht das Museumsprogramm dann mit einem Lehmbauseminar, den Workshops „Spinnen und Zwirnen“ und „Weben“ sowie einer Kräuterführung weiter. In Vorfreude auf das Osterfest findet für Kinder am Montag, dem 22. April von 14 bis 16 Uhr eine Bastelaktion „Osterlämmer“ statt.

Die Speisekammer des Imkerhauses.

Insgesamt beinhaltet das Veranstaltungspaket in diesem Jahr mehr als 60 Termine. Neben dem KlangRauschTreffen, Erntedankfest und dem Kunsthandwerkermarkt dürfen sich Museumsgäste wieder auf das große Schlepperveteranentreffen freuen. Hinzu kommen jede Menge Kurse und Workshops, Themenführungen sowie Aktionen für Kinder. Basteln, Spielen und Mitmachen heißt es für Kinder an vielen Tagen und ganz besonders in den Ferienzeiten.

Die Häuser und Gärten, die Werkstätten und das großzügige Freigelände sowie
die vielen unterschiedlichen Ausstellungen lohnen einen Besuch selbstverständlich auch an jedem anderen Tag. Kinder können sich auf den naturnahen Spielplatz freuen. Hier wird im Mai eine neue Rutsche eingeweiht. Es gibt also jede Menge Gründe, ins Museum zu kommen!

Text und Fotos: Christine Kohnke-Löbert

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben