Positive Entwicklung

Vorstandswahlen beim DRK-Ortsverein Ebstorf

Im Rahmen seiner Mitgliederversammlung hat der DRK-Ortsverein Ebstorf einen neuen Vorstand gewählt. Zur Vorsitzenden wurde Petra Schlechter, zum Stellvertreter Rudolf Dickers, zur Schatzmeisterin Hanna Nordhues und zur Schriftführerin Meike Karolat gewählt. Nach 30 Jahren als Vorsitzende stand Inge Pfanzagl für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung.

Bevor die Versammlung zur Wahl schreiten konnte, hielt die Vorsitzende einen Rückblick auf die vergangenen Jahre. „Aufgrund der Baumaßnahmen vor unserem Hause hatten wir mit einem Rückgang der Besucherzahlen zu kämpfen,“ sagte sie. Jetzt seien diese allerdings wieder auf einem guten Wege. „Im vergangenen Jahr waren bei uns 6230 Menschen zu Gast, die Tendenz für 2018 ist steigend.“ Alle Veranstaltungen, wie Plattdeutsch, zweites Frühstück, Handarbeitsvielfalt oder Computer-Club werden sehr gut angenommen. Besonders am Herzen liegen Inge Pfanzagl die Veeh-Harfen. „Probieren Sie es einmal aus, es ist wirklich einfach und es macht sehr großen Spaß auf der Harfe zu spielen“, forderte sie die Anwesenden auf. Zudem sei das Spielen auf der Harfe auch ein gutes Gedächtnistraining.

Der Ortsverein verfügt über 62 Helfer (Ortsvertrauensfrauen). „Helfende Hände machen die Arbeit zwar nicht weniger, aber wesentlich leichter“, sagte sie. Ein großes Dankeschön ging an Rabiah Salim, die seit vielen Jahren die gute Seele des Hauses ist. „Sie kennt sich einhundertprozentig im Haus aus“, sagte sie in Richtung des neuen Vorstandes.
Das DRK-Haus in Ebstorf wird immer wieder auch anderen Vereinen zur Verfügung gestellt. „Das fördert einfach die gute Zusammenarbeit untereinander“, sagte Inge Pfanzagl.

Bevor sich Inge Pfanzagl in den mehr als verdienten DRK-Ruhestand zurückziehen konnte, war es ihr ein besonderes Bedürfnis sich bei ihren jahrelangen Wegbegleitern zu bedanken. Marliese Ackermann war über Jahre hinweg zuständig für das Blutspenden. Sie hat diese Aufgabe jetzt in jüngere Hände und zwar an Christina Tietz abgegeben. Für die Reisen zeichnet jetzt Helga Labesehr verantwortlich, sie löst Andrea Meyer ab. Ebenfalls in den DRK-Ruhestand gingen Anni Kutzinski (stellvertretende Vorsitzende) und Helga Schikowski (Schatzmeisterin).

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben