Musikalischer Sommer im Kloster Medingen

Lade Karte ...

Datum/Zeit
26.10.2019, 19:30 Uhr

Veranstaltungsort
Kloster Medingen

Kategorien Keine Kategorien


Der letzte Abend vom „Musikalischen Sommer“ gehört Michael & Carolin Ohnimus sowie Rudolf Kleber. Michael Ohnimus wurde in Hamburg geboren. Er studiert an der Hamburger Hochschule für Musik bei Wilhelm Staller und Prof. Peter Hallensee von 1982 bis 1992 und schloss das Studium für Trompete mit dem Konzertexamen mit Auszeichnung ab. Es führten ihn weiterführende Studien zu Bo Nilsson in Schweden und E.H. Tarr on Basel. Es folgten viele Engagements, wie z.B Braunschweig, Hamburg und Reutlingen. Er ist Solotrompeter der Klassikphilharmonie Hamburg und er widmet sich besonderes der Interpretation barocker Werk die er konzentriert im In- und Ausland aufführt. Seine erste Auszeichnung bekam er beim internationalen Blechbläserwettbewerb 1993 in Danzig.

Carolin Ohnimus absolvierte ihre künstlerische Ausbildung für Violine bei Prof. Petru Munteanu an der Musikhochschule Lübeck. Desweitern nahm sie Meisterkurse bei Y. Neaman, W. Scholz, S. Gheorghiu, Frischenschlager und dem LaSalle Quartett die ihre stilistisches Spektrum erweiterten. Nicht nur in solistischen Auftritten, sondern auch in verschiedenen Kammermusikformationen kommt Ihr breitgefächertes Repertoire von der Barockzeit bis zu Moderne zur Geltung. Durch ihre Lehrtätigkeit an den Hochschule für Musik und Theater Hamburg und Rostock und am Hamburger Konservatorium kann Carolin Ohnimus einen weiteren Akzent ihrer musikalische Tätigkeit setzen. Ihre Konzerttätigkeiten werden mit CD-Einspielungen u.a. mit dem Alfred Hause Tango Orchester und internationalen Tourneen abgerundet.

Rudolf Kelber war von 1982 bis 2015 Organist und Kirchenmusikdirektor der Hauptkirche St. Jacobi in Hamburg. Er hatte bereits als Schüler des Nürnberger Konservatoriums Klavier, Cello, Orgel und Tonsatz erlernt. Nach seinem Abitur studierte er in München Kirchenmusik und Orchesterdirigieren. Bevor er in der Hamburger Hauptkirche mit der im klingenden Bestand am besten erhaltenen Barockorgel und der Pflege der Kirchenmusik in ganzer Breite seine Heimat fand verbrachte er seine ersten Berufsjahre an mehreren deutschen Theatern. Rudolf Kleber hat sie als Organist des prominenten historischen Instruments besonders mit dem Norddeutschen Barok beschäftigt aber auch mit der gesamten europäischen Musik des Früh- und Hochbarock. Er trat in allen Ländern Europas, den USA und Japan als Organist und Dirigent auf.

Karten für diesen besonderen Abend sind im Vorverkauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.bad-bevensen.de oder an der Abendkasse im Kloster erhältlich.