Wohnen ohne Barrieren

Neuer Ratgeber erschienen

Das Seniorenservicebüro der Hansestadt Uelzen informiert jetzt in einem Wegweiser über Möglichkeiten, im Alter oder bei Beeinträchtigungen möglichst lang selbstständig zu Hause wohnen zu können. „Der Ratgeber „Wohnen ohne Barrieren – Maßnahmen zur Wohnraumanpassung“ soll eine kleine Hilfestellung für alle Menschen in Stadt und Landkreis Uelzen sein, die ihr Eigenheim oder ihre Wohnung möglichst barrierefrei gestalten möchten und sich so das Leben im Alltag erleichtern möchten“, sagt Petra Heinzel, Leiterin des Seniorenservicebüros.

Die 45‐seitige Broschüre zeigt die verschiedenen Anpassungs‐ und Umbaumöglichkeiten. Ein Rundgang durch die verschiedenen Räume eines Haushaltes führt vor, an welchen Stellen Umbaumaßnahmen vorgenommen werden können, um das selbstständige Leben in den gewohnten vier Wänden zu erleichtern. Finanzierungs‐ und Fördermöglichkeiten, nützliche Hilfsmittel und Technologien beschreibt der Ratgeber ausführlich. Eine Checkliste hilft, mögliche Problempunkte der eigenen Wohnsituation zu identifizieren. Auch ein Überblick über die wichtigsten Ansprechpartner und Beratungsangebote im Landkreis ist enthalten. Der Wegweiser, der in Zusammenarbeit mit dem mediaprint infoverlag erstellt wurde, ist ab sofort kostenlos im Seniorenservicebüro des Rathauses der Hansestadt Uelzen, der Stadtbücherei sowie in den Rathäusern der Samtgemeinden im Landkreis erhältlich.

Für eine persönliche Wohnberatung vor Ort vermittelt das Seniorenservicebüro darüber hinaus ehrenamtliche Wohnberaterinnen und Wohnberater. Weitere Informationen erteilt das Seniorenservicebüro Uelzen, Sonja Haß, Telefon 0581‐ 800 6287.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben