Uelzener Gesichter gesucht

Besonderes Kunstprojekt zum Jubiläumsjahr geplant – Bewerbungen ab sofort möglich

Was macht Uelzen lebenswert? Was verbindet die Bürger mit ihrer Stadt? Diesen und weiteren Fragen möchten die Autorin Ann-Kristin Jahrmann und der Künstler Laurenz-Alexander Schettler aus Kappeln gemeinsam mit der Hansestadt auf den Grund gehen. Im Rahmen ihres Kunstprojektes „Du und dein (W-)Ort – Porträts grenzenlos“ sollen Uelzener befragt und abgelichtet werden. 20 Porträts und Statements werden im Jubiläumsjahr 2020 der Hansestadt in den Fenstern des Rathauses und im Foyer ausgestellt.

Die Hansestadt sucht Einwohner, die bei der Porträts-Aktion mitmachen. Am Donnerstag, 21. November, von 8 bis 20 Uhr, findet dazu im Rathaus Uelzen ein Fotoshooting statt. „Die Portraitierten sollen einen breiten Querschnitt der Bevölkerung repräsentieren. Kinder ab zehn Jahren bis hin zu Senioren aus unterschiedlichen Bereichen wie Sport, Ehrenamt, Kunst, Bildung, Wirtschaft, Einzelhandel und vielen mehr, können mitmachen“, erklärt Karin Feldmann, Organisatorin der Hansestadt Uelzen.

Wer Interesse hat oder jemanden vorschlagen möchte, kann sich ab sofort bis zum 15. September melden. Der Bewerbungs- bzw. Vorschlagsbogen ist unter www.hansestadt-uelzen.de sowie an der Information im Foyer des Rathauses erhältlich oder bei Karin Feldmann unter der Rufnummer 0581- 8006285 oder per Email karin.feldmann@stadt.uelzen.de anzufordern. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmer des Kunstprojektes werden mit einem persönlichen Gegenstand ihrer Wahl von Laurenz-Alexander Schettler fotografisch porträtiert (in schwarz-weiß). Unter dem Motto „Denke ich an Uelzen…“ erhalten die Teilnehmer zudem die Möglichkeit, Ann Kristin Jahrmann zu erzählen, was ihnen an Uelzen wichtig ist und was sie sich für die Zukunft ihrer Stadt wünschen.

Das überregionale und langfristig angelegte Kunstprojekt „Du und dein (W-)Ort – Porträts grenzenlos“ entwickelten und starteten Laurenz-Alexander Schettler und Ann-Kristin Jahrmann im Herbst 2013. Sie begannen mit 23 Orten in Schleswig-Holstein und gehen nun darüber hinaus. „Das Projekt passt hervorragend zum Stadtjubiläum im nächsten Jahr“, sagt Feldmann.

Die Künstler:
Laurenz-Alexander Schettler, Künstler und Dozent, studierte an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel, an der Hochschule für bildende Künste Hamburg sowie an der École nationale supérieure des Beaux-Arts de Paris, danach Archäologie, Kunstgeschichte und Musik an der Universität Hamburg.

Ann-Kristin Jahrmann, Autorin und Dozentin, hat das erste und zweite Staatsexamen für Deutsch und Mathematik und war als Lehrerin im In- und Ausland tätig. Sie bietet literarische Text- und Schreibwerkstätten für Erwachsene an, leitet Literaturkreise und veranstaltet Lesungen sowie Kunstprojekte und Ausstellungen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben