Herausforderungen internationaler Zusammenarbeit

Expertengespräch mit Dr. Lucinda Trigo Gamarra

Vor 20 Jahren machte Dr. Lucinda Trigo Gamarra ihr Abitur am Uelzener Herzog-Ernst-Gymnasium – und heute koordiniert sie in verantwortlicher Position für die deutsche Bundesregierung die Treffen der G7/G20-Staaten. Sie reist zu den Gipfeltreffen nach Hamburg, Hangzhou, Buenos Aires oder, in diesem Jahr, nach Tokio, verhandelt als Finanzexpertin mit den rund um die Welt sitzenden Kollegen unterschiedlichster Nationen über internationale Vereinbarungen – und fliegt auch schon `mal mit der Kanzlerin im Regierungsflieger von den Zusammenkünften wieder nach Hause.

Am Freitag, den 8. März, 18 Uhr, kommt sie zu einem Expertengespräch in die Kreisvolkshochschule im Alten Rathaus – und spricht über aktuelle Herausforderungen der europäischen und internationalen Politik. Als promovierte Volkswirtin und Expertin für internationale Finanzfragen kann Lucinda Trigo Gamarra dabei als wirklicher Insider aus dem Nähkästchen plaudern – darüber beispielsweise, wie schwierig das Aushandeln von Abschlussvereinbarungen ist oder wie es in der Praxis eigentlich funktioniert, dass eine Vielzahl von Staaten einen gemeinsamen Beschluss fasst. Um die EU geht es dabei ebenso. Dr. Lucinda Trigo war für einige Jahre von der deutschen Bundesregierung als nationale Expertin bei der EU-Kommission in Brüssel. Wie sie die „Idee Europas“ erlebte und wie in der Brüsseler Bürokratie auf die Finanzkrise geantwortet wurde, kann sie aus erster Hand berichten. Interessierte werden um Anmeldung gebeten unter 0581/97649-0 oder service@allesbildung.de

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben