Nachfrageboom bei der HeideRegion Uelzen

Radkarte neu aufgelegt - viele Anfragen von Touristen

Wenn alle Interessenten kommen, könnte es eng werden. Der Tourismusverein „Heideregion Uelzen“ hat rechtzeitig zum Frühjahr seine Radkarte neu aufgelegt und sorgt damit bundesweit für Aufmerksamkeit. Nachdem die Zahl der Prospektanfragen in den vergangenen zwei Jahren um das Dreifache gestiegen ist, erlebte die Geschäftsstelle im Januar dieses Jahres einen weiteren Nachfrageboom. „Wir haben bereits jetzt, nach einen Monat schon mehr Anfragen als vor zwei Jahren im gesamten Jahr“, freut sich Jürgen Clauß, Geschäftsführer der HeideRegion Uelzen e.V. „Ich gehe davon aus, dass wir das tolle Ergebnis vom Vorjahr nochmals steigern können“, so Clauß weiter.

Maßgeblich verantwortlich für die große Nachfrage ist das Zertifikat als ADFC- RadReiseRegion, das die HeideRegion Uelzen gemeinsam mit den Samtgemeinden Aue, Bevensen-Ebstorf, Rosche, Suderburg und die Hansestadt Uelzen vor drei Jahren erhielten. Bundesweit nur fünf Ferienregionen erfüllen bisher die Anforderungen des begehrten Qualitätssiegels. Derzeit bewirbt die HeideRegion die Angebote für Radurlauber deutschlandweit in der Zeitungsbeilage „Weltreise“, die über zahlreiche große Tageszeitungen verbreitet wird. Von allen Anzeigen in dieser Beilage hat die HeideRegion nach der Hamburg Tourismus GmbH die zweitmeisten Anfragen erfahren, bestätigt Heino Köpp von der Verlagsagentur „Mediawerbung Köpp“ in Lüneburg. Maßgeblichen Anteil an dem Erfolg hat die Radkarte der Heideregion, die rechtzeitig zu den Frühjahrswerbemaßnahmen aktualisiert und überarbeitet wurde.
Als neuen Service kann man jetzt per Smartphone direkt von der Radkarte Detailinformationen, GPs Daten und Fotos zu allen Radrundtouren abrufen. Parallel dazu befindet sich derzeit ein neues, per Handy nutzbares Internetportal (www.radregion-uelzen.de) im Aufbau. „Mit der neuen Radkarte können wir sowohl die große Nachfrage nach radtouristischen Informationen in der Heideregion Uelzen bedienen als auch eine wertvolle Hilfe für die Tourismusarbeit in den örtlichen Tourist-Informationen leisten“, sagt Jürgen Clauß von der HeideRegion Uelzen e.V.

Die neue Radkarte ist bei den Tourist-Informationen und bei ausgewählten Verkaufsstellen im Landkreis Uelzen für 3,50 Euro erhältlich. Weitere Informationen gibt es bei der HeideRegion Uelzen, Telefon 05 81 7 23 86, info@heideregion-uelzen.de, www.heideregion-uelzen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben