Mamma Carlotta jagt Entführer

Gisa Pauly liest am 21. Mai aus Krimi im Bad Bevenser Griepe-Haus

Die Insel, das Meer, der Horizont – Sylt ist die größte nordfriesische Insel. Und: Sylt bildet die Kulisse für den neuen Krimi „Sturmflut“ von Gisa Pauly. Aus diesem Werk liest sie am Dienstag, 21. Mai, um 19.30 Uhr in der Bibliothek im Griepe-Haus. Und es wird spannend: Entführung auf Sylt! Lale, die Tochter des Fabrikanten Claussen, wird gekidnappt, und Mamma Carlotta gerät zufällig in die Ermittlungen. Aber der Entführer warnt: Keine Polizei! Nicht leicht für die Schwiegermutter von Hauptkommissar Erik Wolf, kein Wort über den Fall verlauten zu lassen.

Nicht einmal mit Tove und Fietje darf sie darüber reden, obwohl die beiden mehr mit der Entführung zu tun haben, als ihnen klar ist. Während Erik damit beschäftigt ist, sich über das merkwürdige Verhalten der Staatsanwältin zu wundern, kommt Mamma Carlotta auf die Spur des Täters. Aber scheinbar zu spät, denn eine Tote wird gefunden. Lale Claussen? Als eine Sturmflut aufzieht und Erik verschwindet, wird es für Carlotta so richtig brenzlig.

Die Autorin Gisa Pauly war 20 Jahre lang Lehrerin an einer kaufmännischen Berufsschule, ehe sie 1993 ihre Leidenschaft das Schreiben zu ihrem Beruf gemacht hat. Seitdem ist sie freie Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Journalistin. Neben Krimis mit Mamma Carlotta schreibt sie auch Kinderbücher sowie Drehbücher für die Telenovela „Sturm der Liebe“.

Der Eintritt zur Lesung in der Bibliothek der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf am Dienstag, 21. Mai, beträgt 5 Euro.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben