Großer Umzug in Wriedel

Gemeinde- und Bürgerbüro zieht in die ehemalige Sparkasse

In den Räumen der ehemaligen Sparkasse stapeln sich Kisten und Kartons. Es herrscht hektischen Treiben: Mitarbeiter des Bauhofs der Samtgemeinde bauen Schränke auf, Bürgermeister Jörg Peter und weitere Ratsmitglieder packen ebenfalls kräftig mit an. Im Laufe dieser Woche zieht das Gemeindebüro Wriedel, gleichzeitig Außenstelle des Bürgerbüros der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf, aus den Räumlichkeiten der Schwalbenschule in die Hauptstraße 19. „Wir machen Platz für die Mensa in der geplanten Ganztagsschule“, schildert Bürgermeister Peter. Die soll nämlich in den Räumen des ehemaligen Gemeindebüros eingerichtet werden.

Den Keller der ehemaligen Sparkasse nutzt die Gemeinde als Archiv – wie auch bereits das Geldinstitut. Die Aktenregale wurden bereits eingeräumt. Im Eingangsbereich befindet sich das Bürgerbüro, die Schiebetür kann für diskrete Gespräche geschlossen werden. Im hinteren Bereich befindet sich der Tagungsraum. „Hier können die Ausschüsse ihre Sitzungen abhalten“, erläutert der Bürgermeister. Zentral und barrierefrei – das sind die beiden großen Pluspunkte des neuen Gemeindebüros. Die Miete der Immobilie teilen sich die Gemeinde Wriedel und die Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf.

Aufgrund des Umzugs bleibt das Bürgerbüro die gesamte Woche geschlossen und öffnet wieder am Montag, 4. März.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben