Gemeinsam für eine lebenswerte Zukunft

Aktionstag am 5. Mai an der Woltersburger Mühle

Nach dem großen Erfolg mit gut 2.000 Besuchern im vergangenen Jahr hat das Nachhaltigkeitsnetzwerk Uelzen beschlossen, das Familienfest in diesem Jahr neu aufzulegen. Um einige Akteure erweitert, bietet der Aktionstag am ersten Sonntag im Mai von 11 bis 17 Uhr wieder jede Menge Informationen und Aussteller rund um Klimaschutz sowie nachhaltiges und ökologisches Leben. Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen Stargast: Jean Pütz, der mit seiner Powershow kleinen und großen Gästen Experimente aus der Naturwissenschaft auf amüsante und interessante Weise präsentiert.

Viele engagierte Unternehmen, Vereine und Initiativen aus der Region leisten einen Beitrag zum Erhalt unserer Lebensgrundlage. Sie präsentieren am Aktionstag ihre Produkte und Angebote. Die Besucher können ausprobieren, anschauen und sich informieren. Am Ende des Tages kann jeder ein paar Ideen mit nach Hause nehmen, die die Welt ein bisschen besser machen.

Nachhaltigkeit
Der Begriff "Nachaltigkeit" wurde bereits 1713 (!) von Hans Carl von Carlowitz geprägt. Der Oberberghauptmann aus Freiberg (Sachsen) hat angesichts einer drohenden Rohstoffkrise formuliert, dass immer nur so viel Holz geschlagen werden sollte, wie durch planmäßige Aufforstung, durch Säen und Pflanzen nachwachsen konnte. Daals war eine Bewirtschaftung von Wäldern nicht bekannt.

Für Gerad Minnaard von der Woltersburger Mühle umfasst Nachaltigkeit drei Punkte:
1. Endliche Ressourcen — das heißt, Rohstoffe stehen nicht unbegrenzt für alle Zeiten zur Verfügung und müssten bei den Kosten für Produkte und Dienstleistungen mit berücksichtigt werden.
2. Umweltverschmutzung
3. Regionalität — das Dorf lebt vom Dorf! Wer Produkte online kauft, obwohl es sie um die Ecke im Laden gibt, der trägt zum Leerstand in den Innenstädten bei.

Ratgeber "Uelzen fürs gute Klima!"
Am Aktionstag präsentieren die Klimaschutzbeauftragten der Hansestadt: „Uelzen fürs gute Klima!" Den neuen Ratgeber für die Region, mit Tipps, Anregungen und Gutscheinen für eine erfolgreiche Umsetzung.

Gerard Minnaard von der Woltersburger Mühle e. V., Eva Neuls, ÖKORegio e. V. und Karina Timmann, Klimaschutzmanagerin der Hansestadt Uelzen, vom "Nachhaltigkeits Netzwerk Uelzen"

Informieren und mitmachen!
Der bunte Marktplatz lädt zum Schauen und Schlendern ein. Es wird jede Menge zu entdecken geben: Betriebe, die sich in den verschiedenen Bereichen mit Nachhaltigkeit beschäftigen – von A wie Anbau ökologischer Lebensmittel bis W wie Wärmeschutz und ‐technik für Gebäude. Dazu erwartet die Besucher ausgesuchtes Kunsthandwerk, Fairtrade‐Produkte, die neben ökologischem Material auch faire Arbeitsbedingungen im Blick haben, Freizeit‐ und Gesundheitsaktivitäten, E-Mobilität vom E‐Bike bis zum E‐Auto, Energieberatung und ein interessantes Vortragsprogramm.

Vorträge
- 13.30 Uhr: Energetisch bauen und sanieren
- 14. 30 Uhr: Insekten und Biodiversität
- 15. 30 Uhr: Landwirtschaft im Gespräch: Carsten Bauck vom Bauckhof Klein Süstedt disktuiert mit Thorsten Riggert, Bauernverband Nordostniedersachsen.
- 16.30 Uhr: Vorstellung der Aktion "Hausbaum des Jahres"

Unterhaltungsprogramm mit Jean Pütz
Natürlich soll Nachhaltigkeit auch Spaß machen – das Aktions‐ und Kulturprogramm sorgt für Unterhaltung: Es gibt Live‐Musik zu hören von den Schülern der Musikschule Uelzen und dem bekannten und beliebten Uelzer Bläser‐Quintett „Heidebrass“. Außerdem gibt es Kulinarisches aus der Region, köstliche Eispezialitäten, Kaffee und Kuchen. Wer sein Glück versuchen möchte, kann sich über eine Tombola freuen – Lose werden während des Tages verkauft. Die Hauptpreise werden vom Stargast des Unterhaltungsprogramms Jean Pütz gegen 16.45 Uhr überreicht.

Ein besonderes Highlight beim vielfältigen Kinderprogramm ist die Powershow von Jean Pütz, bekannt aus vielen Fernsehshows und Autor zahlreicher Bücher. Der Mann mit dem eindrucksvollen Zwirbelbart präsentiert um 14 und um 16 Uhr Experimente zum Staunen, Schmunzeln, Mit‐ und Nachmachen. Nach dem Auftritt steht Jean Pütz für Autogramme oder für ein gemeinsames Erinnerungsfoto zur Verfügung.

Mit dabei sind auch der Stadtforst und die Berufsbildenden Schulen II, die viele Aktionen und Spielereien für Kids anbieten. Es gibt ein Nachhaltigkeits‐Quiz und vieles mehr an diesem Nachmittag zu erleben.

Programm
12 Uhr: Ausstellungseröffnung: Autsch! Fotos auf Rezept
12.15 Uhr: Live-Musik mit der Musikschule Uelzen
13 Uhr: Live-Musik mit Heidebrass*
14 Uhr: Powershow mit Jean Pütz
15 Uhr: Grußworte von Bürgermeister Jürgen Markwardt und Landrat Heiko Blume; Vorstellung des Ratgebers "Uelzen fürs gute Klima"
16 Uhr: Powershow mit Jean Pütz
16.45 Uhr: Tombola-Verlosung

Shuttle-Service zur Woltersburger Mühle
Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit lädt das Netzwerk ein, das Auto in der Garage zu lassen. In diesem Jahr wird mit Unterstützung der Lebenshilfe Uelzen ein kostenloser Shuttle‐Service im 30‐Minuten‐Takt ab ZOB Uelzen (am Rathaus) angeboten.

Organisatoren: Nachhaltigkeitsnetzwerk Uelzen (Hansestadt Uelzen, Stadtforst, Woltersburger Mühle e. V., ÖKORegio e. V., mycity ‐ Stadtwerke Uelzen, Bohlsener Mühle, Initia Medien und Verlag)

Veranstalter: Woltersburger Mühle e.V. ;Ansprechpartner für Rückfragen: Gerard Minnaard, info@woltersburger‐muehle.de und Eva Neuls, info@oekoregio.com, 0581 97157063

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben