Monats-Archive: April 2018

Peccata mortifera

PHILharmonischesTRIO Hamburg versuchte sich an den sieben Todsünden für die Gegenwart Ein Dutzend Zuhörer – das ist für jeden eineinhalb Sünde. Bei dem schönen Frühlingswetter hielt sich das Interesse des Publikums an den „Sieben Todsünden“ in Grenzen. Oder schuldete es sich der Tatsache, dass der Mensch ohnehin nicht gern mit seinen Schwächen konfrontiert wird? Im…
Mehr lesen

Zauber auf sechs Saiten

Simon Gutfleisch spielte im Kunstverein sein Examens-Gitarrenkonzert Die Gitarre habe ihn schon immer fasziniert, antwortete Simon Gutfleisch auf die Frage, warum er gerade dieses Instrument erwählte. Schließlich sind im hiesigen Landkreis das Klavier, die Streicher und auch das Horn preisgekrönt aufgewachsen. Für den 25-Jährigen musste es die Gitarre sein, und was er auf diesen sechs…
Mehr lesen

Abschiedskonzert

GMD Christoph-Mathias Mueller verabschiedet sich mit Brahms- und Dvořák-Noten von einem dankbaren Uelzener Publikum Generalmusikdirektor Christoph-Mathias Mueller, seit 2005 Chef des Göttinger Symphonie Orchesters, gab im Symphonischen Ring 2017/18 seine persönliche Abschiedsvorstellung in Uelzen. Als GMD verlässt er auch Göttingen mit dem Ende der Saison. Mueller war stets ein geschätzter Gast im Theater an der…
Mehr lesen

Malerei mit Nadel und Farbe

Martina Schmidt und Markus Duschek stellen im Kloster Ebstorf aus „Mich überwältigt das!“, gab Äbtissin Erika Krüger ohne Umschweife zu. Ihre Vernissagerede von vor acht Jahren kann sie ohne Zweifel wiederverwenden, wenn sie am morgigen Samstag die Besucher zur Ausstellungseröffnung in der Propsteihalle in Ebstorf begrüßt. Genauso kann sich ihr wieder jeder Besucher anschließen, der…
Mehr lesen