Monats-Archive: November 2017

Von beachtlicher Bandbreite

Mitglieder des Kunstvereins Uelzen stellen eigene Werke aus Der Präsentationsraum des Theaterkellers brechend voll - so groß war das Interesse an der Ausstellung des Kunstvereins, der letzten im Jahr 2017. Natürlich war dieser Andrang auch den 24 Gestalterinnen und Gestaltern zu danken (die alle Freunde und Familie mitbrachten), die für die diesjährige Biennale Werke schufen.…
Mehr lesen

Kitschkram hin oder her

Das Jahrmarkttheater schreibt die „Erfindung der Liebe“ fort Manchmal denkt man ja, (Liebes)Glück sei von Dauer. Dabei ist es, und auch nur, wenn hart daran gearbeitet wird, vielleicht wiederholbarer Moment. Robert, der spirituelle Liebesexperte und Vondra, die Rastlose, Sehnsüchtige, wissen das. Und deshalb können sie nicht in ihrer Zeit ausharren und nur zusehen, wie Lisa…
Mehr lesen

Wir sind doch keine Paviane!

Hagen Rether parliert scharf und eindringlich und nennt es „Liebe“ Es war fast wie zu Zeiten von Dietrich Kittner in Reinhard Schamuhns Neuem Schauspielhaus. Nur dass Kittner sich an seiner Gitarre festhielt. Hagen Rether lümmelt in einem Bürostuhl am Flügel, am späten Abend mampft er zwei Bananen. Klar braucht der Mann nach fast vier Stunden…
Mehr lesen

Ein vor allem buntes Leben

Zum Tode der Malerin Brigitte Jerosch-Dürfeldt aus Barum Es war ein Lebensbuch. Ein Lebenswerk. Eine Summe. Wofür andere Rehkitz- oder Männerstatuetten mit Spaßgesellschaftsnamen in Goldplaque überreicht bekommen - Brigitte Jerosch-Dürfeldt überreichte sich derlei Ehrung in Form eines Buches selbst. Und sie beschenkte damals gleichzeitig uns, die wir ihre Arbeiten schon immer mochten. Das war im…
Mehr lesen