Monats-Archive: September 2016

Die gute Nachricht

IDA-Benefizkonzert erbrachte Spenden für die Flüchtlingsarbeit Da stehen zwei Briten, ein Amerikaner und eine Deutsche auf dem Podium und musizieren Barocknoten. Ein Niederländer hatte den rund 120 Zuhörern zuvor einen Abend gewünscht, „an dem sich Himmel und Erde küssen“, denn der Titel des Programms lautete „Himmlische Liebe“. Und ein Syrer bedankte sich auf Deutsch „für…
Mehr lesen

„Burka-Pflicht im Hofbräuhaus!“

Inka Meyer untersuchte Shakespeares Frauenbild und schwadronierte über Heutiges Wie bin ich bloß in dieses feministische Dauerfeuer geraten? Anstatt am Sonntagabend die Beine hochzulegen, den „Tatort“ anzuschalten oder wenigstens die Berliner Abgeordnetenhaus-Wahlen zu verfolgen. Aber nein! Ich hatte mich verführen lassen vom Titel „Kill me, Kate“ und dem Versprechen zu Untersuchungsergebnissen, wie es heutigen Tags…
Mehr lesen

Musik in neuem Licht

Akkordeon und Gitarre - Abendmusik in St. Georg in Hanstedt I Dass die beiden so unterschiedlichen Instrumente auf dem Fine-Ton gemeinsam enden, muss man Kunstfertigkeit nennen, denn die Es-Dur-Fuge von Wolfgang Amadeus Mozart (Sechs Fugen mit Einleitungssatz, KV 404a) ist hochkomplexes Gefüge, das schnell zum Brei verkommen kann oder die Musizierenden sich hoffnungslos verirren lässt.…
Mehr lesen

Zwischen Tragödie und Komödie

Drei Holdenstedter Schlosstage widmen sich William Shakespeare musikalisch Die (Un)Sitte, Oper in der Sprache aufzuführen, in der das Libretto komponiert und uraufgeführt wurde, ist in den Holdenstedter Schlosswochen-Tagen angekommen. Also gab es Vincenzo Bellini und Guiseppe Verdi auf Italienisch, Charles Gounod auf Französisch. Dass sogar Cole Porters Erfolgsmusical „Kiss me, Kate“ auf Englisch gesungen wurde,…
Mehr lesen