Themen

Aktuelles

  • Uelzen würdigt zweiten Jahrestag als Hansestadt

    Neue Hanseführung gestartet – Hansekarte enthüllt Mit dem Start einer neuen Hanseführung „Butter bei die Fische“ und der Präsentation einer Hansekarte am Rathaus hat Uelzen heute den zweiten Jahrestag der Verleihung des Titels Hansestadt gewürdigt. „Ich freue mich, dass unsere Hansevergangenheit immer mehr in den Blickpunkt rückt“, sagte Bürgermeister Jürgen Markwardt, der gemeinsam mit Dr. Angela Ling Huang, Leiterin der Weiter lesen...

    mehr lesen
  • Kein Kindergeld mehr nach der Schule?

    Infos gibt es beid er Familienkasse Bald endet für viele Schüler/-innen die Schule. Viele Eltern sind verunsichert, wie es mit der Zahlung des Kindergeldes weitergeht. Muss sich mein Kind eventuell sogar arbeits-los melden, bis es mit seiner Ausbildung oder seinem Studium beginnt? Eine Meldung bei der Agentur für Arbeit ist nicht erforderlich, wenn zum Beispiel der nächste Ausbildungsabschnitt (Berufsausbildung, Studium) Weiter lesen...

    mehr lesen
  • Hansekarte wird enthüllt

    Übersichtkarte informiert zum Hanseraum Pünktlich zum zweiten „Hansegeburtstag“ am kommenden Mittwoch, 18. April, um 14 Uhr, wird eine neue Hansekarte im Eingangsbereich des Rathauses der Hansestadt Uelzen offiziell enthüllt. Bürgermeister Jürgen Markwardt lädt zusammen mit Dr. Angela Ling Huang, Leiterin der Forschungsstelle Lübeck für die Geschichte der Hanse und des Ostseeraums, dazu ein. Interessierte können sich sogleich einen Überblick über Weiter lesen...

    mehr lesen

Feuilleton

  • Abschiedskonzert

    GMD Christoph-Mathias Mueller verabschiedet sich mit Brahms- und Dvořák-Noten von einem dankbaren Uelzener Publikum Generalmusikdirektor Christoph-Mathias Mueller, seit 2005 Chef des Göttinger Symphonie Orchesters, gab im Symphonischen Ring 2017/18 seine persönliche Abschiedsvorstellung in Uelzen. Als GMD verlässt er auch Göttingen mit dem Ende der Saison. Mueller war stets ein geschätzter Gast im Theater an der Ilmenau. Seine quicklebendigen Neujahrskonzerte werden Weiter lesen...

    mehr lesen
  • Malerei mit Nadel und Farbe

    Martina Schmidt und Markus Duschek stellen im Kloster Ebstorf aus „Mich überwältigt das!“, gab Äbtissin Erika Krüger ohne Umschweife zu. Ihre Vernissagerede von vor acht Jahren kann sie ohne Zweifel wiederverwenden, wenn sie am morgigen Samstag die Besucher zur Ausstellungseröffnung in der Propsteihalle in Ebstorf begrüßt. Genauso kann sich ihr wieder jeder Besucher anschließen, der vor den Bildern des Mannes Weiter lesen...

    mehr lesen
  • „Ich will Geschichten erzählen“

    Zur Ausstellung von Patrick Fauck im Kunstverein Uelzen/Vernissage: Samstag, 7. April 2018, 17 Uhr, Schloss Holdenstedt Patrick Fauck erinnert an einen Gaukler: Mit wildem Haar, den offenen, für sich einnehmenden Zügen, die immer ein Lächeln bereit zu haben scheinen, könnte er auf jeder Theaterbühne bestehen. Wenn er erzählt malen sich Bilder im Kopf des Zuhörers. Aber was wäre Patrick Fauck Weiter lesen...

    mehr lesen

Reportagen

  • Wegwerfen? Denkste!

    Am Samstag, 23. Juni ist wieder Reparaturcafé in Wieren Das Reparieren ist bei vielen Menschen aus der Mode gekommen. Das Wissen, wie man Dinge repariert, verschwindet. Dinge werden einfach weggeworfen. Das ist wenig umweltfreundlich und kostet Geld. Nur – was macht man mit einem Stuhl, an dem das Bein kaputt ist? „Kaputt! Wegwerfen? Denkste!“, so das Motto des Reparaturcafés in Weiter lesen...

    mehr lesen
  • Reden und Leben

    „Death Café“ holt das Thema Tod und Sterben in die Öffentlichkeit Es ist ein Wort, das keiner gern ausspricht, vor allem mit dem Wort „Café“ davor. „Ich gehe ins Death Café, ins Café Tod.“ Klingt morbide, nach Gruft, Streuselkuchen, Abschied. Rein ins Loch und Deckel drauf. Aber das „Death Café“, das am Mittwoch, 25. April, von 16 bis 17.30 Uhr Weiter lesen...

    mehr lesen
  • Öffentlichkeit schaffen

    Vortrag von Anne Wizorek mit anschließender Diskussion Mitdiskutieren und aktiv werden: Dazu ruft das Frauen- und Kinderhaus e. V. Uelzen mit einer Aktions- und Veranstaltungsreihe auf. Unter dem Motto „gleich – frei – leben: NEIN zu Gewalt, Sexismus und Diskriminierung“ wird am Dienstag, 8. Mai, um 18 Uhr die Berliner Journalistin Anne Wizorek im Rathaussaal einen Vortrag halten. Ihr Buch Weiter lesen...

    mehr lesen

Ihre News

  • Schwarzes Loch in Sachen Trachten?

    Niedersächsischer Trachtenkundeausschuss besuchte Museumsdorf Hösseringen Der Vorstand des niedersächsischen Trachtenkundeausschusses besuchte kürzlich das Museumsdorf Hösseringen. Im Rahmen des eintägigen Treffens berieten der Leiter des Ausschusses, Michael Kablitz aus Lüchow-Dannenberg sowie die Vorstandsmitglieder Gunnar Heine aus Lüdersfeld bei Schaumburg, Christine Reinecke aus Embsen, Ann Kristin Riesner aus Hamburg sowie Jürgen Dreekmann aus den Vierlanden über die Aufgaben und innere Organisation des Weiter lesen...

    mehr lesen
  • „Die fraßen zu viel und brachten keine Eier“

    Alexander Honstein von der Uni Osnabrück forscht im Museumsdorf Hösseringen zum Thema Hühnerhaltung „Mich hat vor allem die landwirtschaftliche Komponente an der Museumsarbeit interessiert“, erzählt Alexander Honstein. Der Student der Geschichte und Politologie war mit Kommilitonen der Uni Osnabrück bereits im vorigen Jahr in Hösseringen zu Gast. Im Rahmen einer dreitägigen Exkursion lernte er das Museumsdorf kennen. „Damals habe ich Weiter lesen...

    mehr lesen
  • Gedenkveranstaltung anlässlich des Kriegsendes

    Veranstaltung auf dem Uelzener Friedhof Anlässlich des Tages der Befreiung vom Faschismus lädt das "Uelzener Bündnis für Demokratie und Toleranz" zu einer Gedenkveranstaltung am 8. Mai auf den Uelzener Friedhof ein. Gemeinsam mit dem evangelisch-lutherischen Kirchenkreis, der katholischen Kirche und der reformierten Kirche soll am sogenannten Ausländer-Gräberfeld den Opfern der Zwangsarbeit gedacht und an die Befreiung von der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft Weiter lesen...

    mehr lesen

Wirtschaft

  • Besondere Herausforderung

    Auszubildende in der Gesundheits- und Krankenpflege am Helios Klinikum Uelzen leiten vorübergehend eine Station Wenige Wochen vor ihrem Examen stellen sich 24 Auszubildende in der Gesundheits- und Krankenpflege am Helios Klinikum Uelzen einer besonderen Herausforderung: Noch bis zum 20. April leiten sie die Station 4.1 (Unfallchirurgie und Orthopädie) mit 30 Patienten. Examiniertes Pflegepersonal sowie ihre Lehrkräfte und Praxisanleiter stehen den Weiter lesen...

    mehr lesen
  • Frühjahrsbelebung spürbar

    Arbeitsmarkt im März Arbeitslosenzahl geht zurück Stellenbestand deutlich im Plus Ausbildungsbetriebe und Jugendliche noch auf der Suche Im März waren bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern im Bezirk der Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen 15.158 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenzahl nahm gegenüber Februar um 602 Personen (3,8 Prozent) ab. Im Vergleich zu März 2017 verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 712 Weiter lesen...

    mehr lesen
  • Dr. Jens Schaumberg ist neuer Chefarzt für Neurologie

    Chefarztwechsel in der Neurologie des Helios Klinikums Uelzen Dr. Jens Schaumberg übernimmt zum 1. April die Leitung der Fachabteilung für Neurologie des Helios Klinikums Uelzen. Der 40-jährige war zuvor als Oberarzt in der Asklepios Klinik Altona in Hamburg tätig. Dr. Schaumberg folgt auf Dr. Ulrike Heesemann, die sich künftig ganz auf ihre Tätigkeit als medizinische Geschäftsführerin der Helios Region Mitte-Nord Weiter lesen...

    mehr lesen

Überregional

  • Den Frühling begrüßen

    Frühlingsmarkt in Amelinghausen am 8. April In diesem Jahr wird der Frühlingsmarkt erstmalig organisiert von RegioKult „Regionale Kulturlandschaft Samtgemeinde Amelinghausen e.V.“ und zusammen mit der Gemeinde Amelinghausen veranstaltet. Bekannte, aber auch viele neue Akteure und Aussteller, sind mit an Bord. Die Besucher können sich auf ein buntes und vielfältiges Treiben entlang der Markmeile freuen. Alle Kinder aufgepasst! Kapitän Schwarzbart und Weiter lesen...

    mehr lesen
  • „GartenAuszeit“ mit Thoddy

    Ferienprogramm im Archezentrum in Neuhaus Archezentrum bietet in den anstehenden Osterferien ein verlässliches Ferienprogramm an. Schüler aller Altersstufen können bei einer Erlebniswoche im Garten teilnehmen. Anmeldungen sind ab sofort im Archezentrum möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 beschränkt. Die Osterferien stehen vor der Tür und wer in der ersten Ferienwoche noch keine Pläne hat, ist im Archezentrum genau richtig. Ab Weiter lesen...

    mehr lesen
  • Waldführerschein für Kinder in Breitenhees

    Waldpädagogikzentrum Ostheide bietet eine dreitägige Ferienaktion an Vom 19. bis 21. März bietet das Waldpädagogikzentrum (WPZ) Ostheide in den Wäldern des Niedersächsischen Forstamtes Unterlüß einen „Waldführerschein für Kinder“ an. Mit Waldpädagogin Ulrike Witte-Spohr können Ferienkinder spielerisch die Zusammenhänge im Ökosystem Wald erforschen, Tiere und Pflanzen des Waldes erkunden und mit Naturmaterialien basteln. Feuermachen ohne Feuerzeug, Kochen auf offener Feuerstelle sowie Weiter lesen...

    mehr lesen