Ein Schwimmbad als Kulturgut

Umweltfreundlich und liebevoll geführt – das Sommerbad in Stadensen

Das kleine, aber feine Schwimmbad ist der ganze Stolz des Dorfes Stadensen, das gerne zusammen aktiv wird, um durch ehrenamtliches Engagement den Erhalt des Bades zu sichern, so Michael Müller, Mitglied im Vorstand der Interessengemeinschaft Sommerbad Stadensen e.V. (ISO).

Seit mehr als fünfzehn Jahren ist das umweltfreundliche Sommerbad bereits erfolgreich als Interessengemeinschaft in privater Hand. „Das ist ein schönes Projekt, das wir gerne unterstützen.“, findet Brigitte Vollmer, Organisatorin des Mühlenfestes der Bohlsener Mühle und gleichzeitig Vorsitzende des ÖKORegio-Vereins, in dem das Sommerbad Stadensen seit Sommer 2014 Mitglied ist. Der Bohlsener Mühle war es eine große Freude dem Sommerbad mit einer Spende, die aus den Einnahmen des "Schweine-Tret-Karussells" auf dem Bohlsener Mühlenfest stammt, unter die Arme zu greifen. „Das Sommerbad ist wie eine Art „Kulturgut“, das erhalten bleiben muss“, begründet Brigitte Vollmer die Entscheidung.

spende-bohlsener-muehlePunkten kann das Bad nicht nur durch die hervorragende weil chlorreduzierte Wasserqualität, die regelmäßig von der Ostfalia Suderburg überprüft wird, sondern auch durch seine familiäre Atmosphäre und viele Angebote wie Schwimmkurse, Aqua-Jogging, Schnorchel- und Tauchkurse, DLRG-Training. Zudem lädt das Sommerbad jährlich zu zahlreichen Veranstaltungen ein. - Beachvolleyball-Turnier, Staudenmarkt, Kinderfest oder jetzt aktuell Nachtschwimmen am 15. August.

Das Herzstück des Sommerbads Stadensen ist der Kiosk, der mit viel Mühe und Sorgfalt von Waltraut Gödecke geführt wird. Täglich außer am Dienstag bietet sie Leckereien und erfrischende Getränke an. Dienstags ab 14 Uhr übernimmt das ehenamtliche Torten-Team rund um Ilse Licht das Zepter und verwöhnt die Gäste mit einem Tortenbuffet nach „Landfrauenart“ und frischem handgefilterten Kaffee. Geöffnet hat das Bad noch bis Anfang September. Hilfe und Unterstützungen unterschiedlichster Art sind jedoch immer willkommen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben