Touristiker informieren sich über Uelzener Hanseführung

Gäste aus Stade und Salzwedel empfangen

Am kommenden Mittwoch, pünktlich zum zweiten Uelzener „Hansegeburtstag“, wird die neue Hanseführung „Butter bei die Fische“ präsentiert. Bereits jetzt haben sich Touristiker aus den Hansestädten Stade und Salzwedel vor Ort über die Führung informiert. Die Stader planen derzeit ebenfalls ein entsprechendes Angebot.

„Es war ein gegenseitiger Austausch“, sagt Anke Steffen, Leiterin der Stadt- und Touristinformation Uelzen und Initiatorin der Hanseführung. Zum einen konnten die Kollegen einige Ideen mitnehmen, zum anderen könne Uelzen von Vorschlägen profitieren. „Besonders gefallen hat den Gästen die Beteiligung der Uelzener Geschäfte, die sich durch Ideen und Engagement auszeichnen“, freut sich Steffen.

Die neue Hanseführung in Uelzen reiht sich in ein Angebot ein, das künftig die Hansestädte der Metropolregion Hamburg vorhalten. „Dies hat zum Ziel, dass die Führungen gemeinsam vermarktet werden können und sich die Spezifika der einzelnen Hansestädte vergleichen lassen“, so Steffen. Die sieben Hansestädte der Metropolregion Hamburg, Lübeck, Lüneburg, Stade, Buxtehude, Wismar und Uelzen haben sich dazu entschieden, einige Aktivitäten zusammen durchzuführen. Auch die Entwicklung eines gemeinsamen Auftritts auf zukünftigen internationalen Hansetagen und übergreifende Marketingmaßnahmen gehören dazu.

Wie berichtet, können sich die Uelzener Bürger am kommenden Mittwoch, 18. April, zu einem ermäßigten Preis von 15 Euro ihr Bild machen. Anmeldungen für die Führungen am Vor- oder Nachmittag nimmt die Stadt- und Touristinfo im Rathaus Uelzen noch entgegen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben